19. Februar 2017

Mit Ski Charme und Pinguin von Emma Wagner

Nachdem ich auf einer Lesung von Emma Wagner einem Ausschnitt aus dem Buch lauschen durfte, musste ich es haben! Es hat mich sofort in sein Bann gezogen. 

Kurz zur Geschichte:


Zoey hat die Kurven an den falschen Stellen am Körper und ebenso fehlen ihr auch einige Zentimeter an Körpergröße. Und dann überredet ihre beste Freundin Lara sie auch noch auf einen Skiurlaub mit ihr, ihrer Cousine und zwei Pärchen mitzukommen, weil Lara sich dort wie das fünfte Rad am Wagen fühlt. Darauf hat Zoey keine Lust. Sie kann weder Ski fahren, hasst Schnee und gegenüber Skilehrern hat sie sowieso die totalen Vorurteile. Einzig die schöne Aussicht lässt Zoey den Urlaub einigermaßen erträglich erscheinen. Dann begegnet Zoey doch noch ein äußerst gut aussehender Mann, den sie möglicherweise für den „The-one-and-only“ bezeichnen würde, bis er sie als Trampeltier hinstellt und er dann auch noch blöderweise ihr Skilehrer ist. 

Mit dem Roman Mit Ski, Charme und Pinguin hat Emma Wagner eine zauberhafte Winterliebesgeschichte geschrieben. Das Cover sieht wunderschön aus und passt perfekt zu diesem Buch, alle wichtigen Dinge die dieses Buch so liebenswert machen, sind entweder in dem Titel „Mit Ski, Charme und Pinguin“ oder den Bildern Schmetterlinge, Pinguin, Berge und den Protagonisten Zoey und Ben enthalten. 

Der Schreibstil der Autorin ist leicht und locker, man kann den Text flüssig und in einem Rutsch lesen, er ist aber nicht nur eine romantische Liebesgeschichte sondern auch lustig, spannend, sexy und gefühlvoll


Ich hoffe ich habe euer Interesse für das Buch geweckt. Ich freue mich wahnsinnig auf die nächsten Bücher von Emma Wagner. ❤️



22. Januar 2017

Strike - oder die Unwahrscheinlichkeit vom Blitz getroffen zu werden und die große Liebe zu finden von Katharina Wolf

Hallo liebe Leser, 

erst kommt Monatelang gar nichts von mir und nun schon die zweite Rezi (: 
Dieses Mal geht es um das 2. Werk einer meiner Lieblingsautorinnen Katharina Wolf, ich hatte das Buch ziemlich schnell nach dem Erscheinungstag, aber gelesen habe ich es erst jetzt, weil ich einfach in einer ganz miesen Leseflaute gesteckt habe. Nun habe ich es aber endlich gelesen und möchte euch meine Meinung natürlich nicht vorenthalten. 





Klappentext:

Wie wahrscheinlich ist es wohl, vom Blitz getroffen zu werden und die große Liebe zu finden?
Sophie kommt aus gutem Hause und führt ein unbeschwertes Leben. Strike hingegen lebt auf der Straße und kann von einer sorglosen Jugend nur träumen.
Die beiden könnten unterschiedlicher nicht sein, doch gemeinsam bestreiten sie eine Reise, die sie für immer verändern wird











Sophie und ihre Freundinnen stehen gerade kurz vor den Sommerferien und ihrem letzten Jahr vor dem Abitur im Gymnasium. Auf einmal lernt sie Strike kennen, ein Punk der auf der Straße wohnt. 

Sophie erkennt sich selbst nicht mehr, denn sie will ihn kennenlernen, obwohl sie solche Menschen immer gemieden hatte, lässt sie der Gedanke an ihn nicht los. Immer wieder sieht sie in zufällig und schließlich lädt er sie auf ein Eis ein. Ab dem Nachmittag ist es um Sophie geschehen. 

Strike ist das glatte Gegenteil von Sophie, die in einem guten zu Hause und wohlbehütet aufgewachsen ist. Strike hingegeben ist nach der Schule von zuhause und seinem gewalttätigen Stiefvater abgehauen, lebt auf der Straße und nimmt Drogen. 

Kurzerhand beschließt Sophie zusammen mit Strike einen Roadtrip durch Frankreich zu machen um seinen leiblichen Vater zu finden. Bei diesem Roadtrip lernen sich beide besser kennen und werden trotz allen Widrigkeiten ein glückliches Paar. 

Bis sie am Ende ihrer Reise, die Familie von Strikes Vater kennenlernen und sich auch für Strike eine Möglichkeit bietet ein „normales“ Leben zu leben. Er möchte in Frankreich bleiben – Sophie muss zurück nach Deutschland um ihr Abitur zu machen.

♥ 

Wer mich kennt weiß wie sehr ich „Vier Jahre ohne Dich“ von Katharina liebe und auch ihren Schreibstil, dementsprechend gefreut habe ich mich auf Strike, ich bin momentan total hin und her gerissen ob ich „Strike“ oder „Vier Jahre ohne Dich“ besser finde. Die Mischung aus erster großer Liebe, Roadtrip, Vorurteile und Gegensätzen machen dieses Buch wieder einfach besonders für mich. Ich mag es total wie Sophie und auch Strike sich im Laufe der Geschichte entwickeln und verändern. 

Und noch dazu hat das Buch ein wunderschönes Cover, ich könnte es echt den ganzen lieben langen Tag anschauen.

Katharina, ich warte sehnsüchtig auf den drittes Buch. 

-Jessie 



20. Januar 2017

[Rezension] Schuldlos Schuldig von Susan Sloan

Hallo liebe Besucher, 


mich hat mal wieder das Lesefieber gepackt und ich möchte euch natürlich nicht vorenthalten was ich gelesen habe. Das Buch wurde mir von einer Bekannten bereits letztes Jahr empfohlen, aber ich hab es 2016 einfach nicht auf die Reihe bekommen, das Buch komplett zu lesen. Nun aber genug jetzt schauen wir uns das Buch mal genauer an.

Klappentext: 
Karen Kern, jung, hübsch und erfolgreich, blickt voller Zuversicht in die Zukunft. Sie wird ihren Collegefreund heiraten, Kinder bekommen und glücklich werden. Doch dann lässt sie sich nach einer Party von dem charmanten Jurastudenten Bob nach Hause begleiten. Alle sehen, wie sie das Fest gemeinsam verlassen. Aber keiner sieht, wie er sie vergewaltigt …
Dreißig Jahre lang bleibt ihre Beziehung zu Männern gestört. Bis Karen Kern das tut, wozu die meisten Opfer nie in der Lage sind: Sie rechnet mit dem Mann ab, der ihr Leben zerstört hat.
♥ 

Karen lässt sich im Dezember 1962 von dem  jungen Robert nach einer Party nach Hause begleiten. Sie hatte sich den ganzen Abend über mit ihm unterhalten und er war sehr und charmant zu dir, also denkt sie sich nichts dabei. Im Central Park jedoch fällt er über sie her und vergewaltigt und verprügelt er sie bis zu Bewusstlosigkeit und lässt sie einfach wie Müll im Gebüsch liegen. Sie wird gefunden und ihre körperlichen Wunden heilen und sie überlebt. Jeder in ihrem Umfeld gibt ihr eine Teilschuld an den Geschehnissen und ihre Mutter spricht immer nur von einem Unfall. Ihr Verlobter Peter verlässt sie sogar nachdem er die Wahrheit erfährt.

So lebt sie weiter mit ihrer Scham und ihrer Angst und ist nicht fähig eine Beziehung einzugehen. Bis sie Ted kennenlernt und doch noch heiratet. Aber auch er weiß nichts von dem Vorfall im jenem Dezember. Als Karen denkt, dass sie endlich ihr Leben im Griff hat trifft sie auf ihren Peiniger Robert, der mittlerweile Anwärter auf das Weiße Haus ist.
Das gesamte Buch schildert das Leben von Karen und Robert bis zu ihrem plötzlichen wieder Zusammentreffen.

Wir erleben mit wie Karen sich wieder zurück ins Leben kämpft und sich ihr eigenes Leben aufbaut, ohne einen Mann an ihrer Seite. Niemand erfährt von ihrem „Unfall“, denn sie geht immer davon aus sie verurteilt wird von ihrem Gegenüber und selbst schuld daran ist. Sie wird trotz allem einen erfolgreiche Geschäftsfrau und Künstlerin und bekommt am Ende sogar noch eine eigene Familie.

Von Robert erleben wir seine steile politische Karriere als Politiker und das perfekte Leben mit seiner Ehefrau. Hinter der Fassade ist er ein gewalttätiger Mann und Ehebrecher, der sich mit Geld alles kaufen kann. Man erfährt seine dunkelsten Geheimnisse ob man will oder nicht. 

(Bei diesem Buch fiel es mir sehr schwer sachlich zu bleiben, es tut mir leid falls ich doch eine Wertung mit rein gebracht habe)


Robert ist ein Arschloch, von Anfang an empfand ich nur Hass für diesen Mann, seine Frau Elisabeth kann einem einfach nur leid tun
.
Karen hingegen hatte ich sofort in mein Herz geschlossen, sie ist eine tapfere und toughe Frau, die sich am Ende nur noch Gerechtigkeit wünscht und diese auch bekommt. Wenn auch über sehr seltsame Umwege.

Ich habe die Charaktere immer anders kennengelernt und man erfährt im Laufe des Buches sehr viel über die Personen, manchmal für meinen Geschmack zu viel. Ich hab mich teilweise so über manche Charaktere aufgeregt, dass ich das Buch wirklich zur Seite legen musste.
Für mich ist es unfassbar wie man in der Zeit gelebt hat und wie man mit dem Thema Vergewaltigung umgegangen ist.  

Das ein oder andere Mal hat mich der Wechsel zwischen den verschiedenen Personen verwirrt, ob das nun an mir lag oder an dem Buch kann ich nicht beurteilen, aber auf jeden Fall ist es ein spannendes Buch, das man unbedingt zu Ende lesen muss.

Vor allem weil ich persönlich mit so einem Ende nie gerechnet hätte.

Wer etwas zartbesaitet ist, sollte die eine oder andere Seite besser überspringen, denn gerade die Vergewaltigung wird sehr detailreich beschrieben.

Ich könnte noch viel mehr von meiner Meinung über das Buch schreiben, aber das würde den Rahmen hier sprengen und deshalb überlasse ich euch, ob ihr das Buch lesen wollt oder nicht. Ich kann es nur empfehlen, mich hat die Geschichte über eine einfache Frau und ihr Leben einfach gefesselt und ich musste einfach immer wissen wie es weiter geht.


- Jessie 



15. Januar 2017

Chroniken der Unterwelt

Beschreibung

Kurzbeschreibung

Gut aussehend, düster und sexy. Das ist Jace. 
Verwirrt, verletzlich und vollkommen ahnungslos. So fühlt sich Clary, als sie in Jaces Welt hineingezogen wird. Denn Jace ist kein normaler Junge. Er ist ein Dämonenjäger. Und als Clary von dunklen Kreaturen angegriffen wird, muss sie schleunigst ein paar Antworten finden, sonst wird die Geschichte ein tödliches Ende nehmen.

Klappentext

Die fünfzehnjährige Clary lebt mit ihrer Mutter in New York. Als diese entführt wird, lüftet Clary das Familiengeheimnis: Ihre Mutter gehörte einst der Bruderschaft der Shadowhunter an, einer Gruppe, die seit über tausend Jahren Dämonen jagt. Nach und nach beginnt auch Clary in diese Welt einzudringen. Doch die Welt der Dämonenjäger ist zerrissen. Werden Clary und ihre Freunde es schaffen, ihre Mutter zu rette

Ich bin auf diese Bücherreihe aufmerksam geworden als das erste Buch "City of Bone" ins Kino kommt. Die Autorin hat es geschafft mich in eine Welt zu entführen aus der ich selbst nach dem lesen gefesselt war. Ich habe das Buch in 3 Tagen durch gelesen. Ich war selten so gefesselt von einer Geschichte.. Und ich würde, nein falsch, ich MUSS jeden ans Herz legen, diese Reihe zu lesen!!!!

Wie ich zu dieser Reihe kam,gnz einfach durch eine Freundin. Sie erzählte mir von einer Bücherreihe die sie zurzeit lese, Sie machte mich neugierig also fing ich gleich an. Und was soll ich sagen ich war sofort gefangen. Es ist eine meiner Absoluten Lieblings-reihen. Man leidet sofort mit den Protagonisten  mit. Die reihe bietet alles von Spannend, romantisch, Traurig bis hin zu Abenteuerlich. 

ich hoffe ich hab euch neugierig gemacht.

eure Tanja

House of Night Bücherreihe 12 Teile

Kurzbeschreibung

Als auf der Stirn der 16-jährigen Zoey eine saphirblaue Mondsichel aufscheint, ist ihr sofort klar, dass sie Gezeichnet worden ist und im House of Night zum Vampyr ausgebildet werden soll. Doch sie ist keine normale Jungvampyrin: Die Göttin Nyx hat sie mit besonderen Kräften versehen. Und Zoey ist nicht die Einzige im Internat mit solchen Fähigkeiten. Als sie herausfindet, dass die Anführerin der Töchter der Dunkelheit, einer Elitegruppe der Schule, ihre Gaben missbraucht, muss sie ihren ganzen Mut aufbringen, um sich ihrer Bestimmung zu stellen -

„Gezeichnet“ ist der furiose Auftakt zu Zoeys Entdeckungsreise zwischen den Welten, zwischen Licht und Dunkel und letztendlich zu sich selbst.

Generell ist der Schreibstil der beiden, P.C. Cast und Kristin Cast (die Tochter), absolut fesseln. Der gesamte Roman ist vollgepackt mit genug Spannung, Erotik, düsterer Fantasy und Witz.  Dem Leser wird einfach nie langweilig. Nein, ganz im Gegenteil. Der Roman ist so spannend geschrieben, das man das Buch am liebsten gar nicht zur Seite legen würde und es bis zur letzten Seiten verschlingen will. Ich persönlich habe mit der Reihe angefangen als das 10 Buch erschien. Innerhalb 6 Wochen habe ich alle 10 Bücher gelesen. Und fand es sehr schlimm auf die letzten zwei Bücher zu warten.

Man merkt auch, dass Kristin Cast (die Tochter der Autorin) besonders bei der Sprache ihre Finger im Spiel hatte, da einige Jugendausdrücke einen auch in traurigeren und spannenden Situationen lachen lassen. Immer wieder fiebert man bei spannenden Stellen mit, merkt wie das eigene Herz schneller schlägt, freut sich mit der Protagonisten und erwischt sich selbst dabei wie man ihr still vor sich hin murmelnd Mut zuspricht.

Und so wie es sich nun einmal für ein "richtiges" Jugendbuch gehört gibt es da natürlich wieder die typische Dreiecks-Beziehung, die in so ziemlich keinem Jugendbuch fehlt.

Was ich eigentlich sagen möchte jeder der auf Fantasy steht und mal eine etwas andere Vampir Geschichte lesen möchte ist bei dieser reihe genau richtig.

wünsche euch viel Spaß beim lesen .

eure Tanja

Suchst du was??

Wird geladen...

Bücherwurm Jessie

29+ - klein - crazy - katzen mama - fußball addicted - diy - cooking - backing - living - filofaxing - reading

Bücherwurm Tanja

29+ - klein - crazy - verheiratet - 2-fach mama - cooking - backing - living - reading

Unsere Follower

Unsere Google+ Follower

Powered by Blogger.